Freitag, 22. Januar 2016

Tag 7 - Ravensburg

Probanden: Kerstin, Viktor und Aurelia

Sport: nüscht - wobei.. 5km vom Wohnmobil hin und zurück und all die Treppen...
Essen: Nudeln mit Tofu-Bolognese
 
Es dauert morgens immer nen Moment, bis man das Wohnmobil reisefertig gemacht hat. Eine gefrostete Kabeltrommel aufzurollen gehört sicher nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.
 
Und Info an mein internes Notizbuch: Selbst wenn die Anzeige der Chemietoilette nicht voll anzeigt, sollte man sie leeren. Das Geschaukel im Wohnmobil sorgt für unschöne Gerüche. :-(
 
Von Lörrach aus mache ich mich auf den Weg nach Ravensburg. Das Navi dirigiert mich quer durch die Schweiz (puh, die Plakette gilt bis Ende Januar) und vor allen Dingen schippert es mich per Fähre über den Bodensee. Das fand ich erst blöd aber dann sehr schnell auch sehr schön.
 
Bei dem Wetter über den Bodensee mit der Fähre fahren ist schon echt ein Erlebnis. 




Mit Kerstin treffe ich mich erstmal im Café - dort gibts zur Belohung ein leckeres Brot und nen Soja-Latte, bevor wir zu einem Spaziergang durch Ravensburg aufbrechen. Wobei.. die Treppen hoch zählen schon als Sport, irgendwie. Ravensburg präsentiert uns im schönen Wetter ganz vorzüglich.



Wir holen die kleine Aurelia von der Kita ab, mit der ich fleissig male, während Kerstin (oder hier Kerschtin genannt) die Bolognese nach Herrn Hiltmann fertigt. Ich darf Tofu zerbröseln und Zwiebeln schnibbeln. Seltsam, mal nicht die Kommandos in der Küche zu geben.



Nach dem Essen gehts früh ab ins Wohnmobil und das ist auch gut so.. wobei.. die Nacht ist schon wieder um 4.00 Uhr zu Ende aber das folgt in Tag 8. :-)

Kommentare:

  1. Tröste Dich, hier kannst Du das Kommando in de Küche wieder übernehmen :-D

    Liebe Grüße
    Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warte mal ab, ob Du DAS wirklich willst. :-)

      Löschen
  2. Die Bilder von der Fähre und der Stadt machen Lust auf's Verreisen, liebe Anja! Um miefende Chemietoiletten und gefrostete Kabeltrommeln beneide ich dich nicht. Um die schönen Eindrücke schon ein bisschen - ich freu mich aber, dass du sie haben kannst! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das eine geht halt nicht ohne das andere. In den WoMos der Urlaube hatten wir noch nie Kabeltrommeln sondern einfach lange Kabel. Das ist deutlich angenehmer. So ne Kabeltrommel muss man ja immer komplett abrollen, find ich lästig. Läster als die Toilette entleeren, was ja nur alle paar Tage mal vorkommt.

      Löschen
  3. Die Fahrt über den Bodensee war sicher ein besonderes Erlebnis, bei dem Wetter!
    Wieder eine Etappe, wieder nette Menschen getroffen. Und weiter geht die Fahrt!

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
  4. So schön, dass du da warst!! Und es tut mir immer noch leid, dass wir den Abend etwas abrupt abbrechen mussten, nochmal danke für dein Verständnis - sie hat übrigens am nächsten Tag in der Kita wieder geschlafen und macht gerade auch selig ihren Mittagsschlaf :-)))
    Schöne Bilder! Hab noch eine tolle Zeit!

    AntwortenLöschen