Freitag, 19. Februar 2016

Tag 28/29 - Berlin

Probanden: Mein Bester und ich

Sport: Kieser - Stadtspaziergänge

Essen: Gemüse-Lasagne, diverse Köstlichkeiten im Soy

Wie schrieb ich im letzten Post? Regen ist angekündigt. Aber das war nicht wirklich Regen sondern extrem ungemütliches Wetter. Es war kalt, so dass es bis unter die Jacke zog. Man schraubte den Kopf automatisch tiefer in die Jacke.

Ergebnis? Ich hab von 2 Tagen Berlin nur 3 Bilder - unglaublich, spricht aber Bände.

Am Sonntag versuchten wir es noch mit Museen und hangelten uns ansonsten von Café zu Vinothek und zum Restaurant.

Zumindest vor der Berlinischen Galerie fand ich dieses schöne Schild.


Eigentlich ist der Herr hier mir unbeabsichtigt durchs Bild gelaufen - das, was da von der Telefonzelle übrig ist, wollte ich festhalten. Aber die tiefgezogene Kapuze zeigt, wie usselig es war.


Wir ließen es uns aber nicht nehmen, traditionell im Hot Dog Soup eine Suppe bzw. der Herr einen Hot Dog zu verspeisen. Wärmte ein wenig auf, nützte ihm aber nichts, heute war kein guter Tag.


Der Montag war nicht wirklich besser - dazu hatten dann noch die Museen geschlossen. Wir machten das Beste draus, flanierten durchs Lafayette, schauten uns im Adlon eine Verkaufs-Fotoausstellung an - so war ich zumindest mal im Adlon und tranken 2 Kölsch im StäV.

Als Frank dann Richtung Flughafen unterwegs ist, geh ich noch mal ins Soy und lass mich verwöhnen... um dann früh zurück im WoMo zu sein. Mal wieder.




So Berlin, beim nächsten mal bitte wieder von Deiner schöneren Seite - bei solchem Wetter sind Deine Hässlichkeiten schwer zu ertragen.

1 Kommentar:

  1. Liebe Anja,
    wie gut, dass dich das richtig fiese Wetter in einer Stadt erwischt hat, die du schon kennst!
    Die Suppe macht richtig Appetit! :)

    AntwortenLöschen